Herzlich willkommen bei Basels ältester Kunstgalerie

Lobi

Zu den Volta-Völkern gehörende Gruppe in Burkina Faso, dem früheren Obervolta. Sie leben im Südwesten des Landes, östlich der Senufo und Bobo, aber auch in Teilen Nordwest Ghanas und der nordöstlichen Elfenbeinküste. Ihre ursprüngliche Heimat war das heutige Ghana, aus dem sie etwa um 1770 nach Burkina Faso und hundert Jahre später auch in die Elfenbeinküste eingewandert sind.

Bekannt als kriegerisches Volk, das ständig Stammes- und Klan-Fehden austrug, wurden sie bis etwa zur Mitte dieses Jahrhunderts von den einzelnen Regierungen kaum «verwaltet», sondern eher gemieden, und auch den Franzosen gelang es erst in den 40er Jahren, das Land zu befrieden.

Die Lobi sind vor allem als Holzschnitzer bekannt. Sie fertigen ausschliesslich Figuren an, Masken gibt es nur einige Belegstücke des Schnitzers Sikire Kambire, die aber nicht kultisch verwendet wurden.